Heute 20.11.17

SPD-Kaltenkirchen
19:00 Uhr, Treffen der Umweltgruppe des OV Kaltenkirchen im ...

SPD Bad Bramstedt
19:00 Uhr, Sitzung des Ausschusses für Planungs- und ...

Demnächst:

23.11.2017
SPD Bad Bramstedt

Sozialausschuss der Stadt Bad ...

23.11.2017
SPD-Segeberg

19:00 Uhr, SPD-Kreisverband, ...

Kontakt

Kreisbüro:

Dietrich Drescher
Martina Rahnenführer
Tel. 040/523 52 02
Fax 040/523 91 91
Ochsenzoller Straße 116
22848 Norderstedt

Bürozeiten:
Dienstag 9-12 Uhr
Mittwoch 15-18 Uhr
Donnerstag 9-12 Uhr

info<ätt>spd-segeberg.de

Kreisvorstand:

vorstand<ätt>spd-segeberg.de

Pressesprecher 

0173 60 64 888

0173 60 64 888
Für uns im Europäischen Parlament
http://ulrike-rodust-in-europa.de/
Für uns im Landtag
Schneller Blick







 

QR-Code

Arbeitnehmerempfang 2017 - Ein Erfolg

Veröffentlicht am 03.05.2017, 12:26 Uhr     Druckversion

Eröffnungsrede Dr. Karin Thissen, MdB

Der Einladung zum Arbeitnehmerempfang, ausgerichtet von der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) und dem SPD-Kreisvorstand, folgten über 60 Personen.

Dies freute ganz besonders die Veranstalter. Da die Vorsitzende der AfA,Karin Nordmann, kurzfristig erkrankt war, begrüßte die Bundestagsabgeordnete Karin Thissen die Anwesenden. Sie wies darauf hin, dass sich derLandtagswahlkampf im Endspurt befinde und der Bundestagswahlkampf so zu sagen vor der Tür stehe. Weiter führte Thissen aus, dass viele Themen, wie der Mindestlohn, die Erhöhung der Renten und der Kindertagesstättenausbau gerade von der SPD im Bund vorangetrieben worden seien.Hier wird deutlich, dass ein Teil der genannten Maßnahmen zur Verringerung der Lohnungerechtigkeit führe. 
Thissen wies darauf hin, dass diese Maßnahmen einen „Ausdruck von Respekt für die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen für den Lohn
der Arbeit“ darstellen.

Im Anschluss folgte der Vortrag von Andreas Riedl, Gewerkschaftssekretär des ver.di-Bezirks Pinnberg-Steinburg, zum Thema 
„Gute Arbeit in Zeiten des digitalen Umbruchs. Technologische und gesellschaftliche Trends, die Auswirkungen auf die Arbeitswelt und Handlungsnotwendigkeiten für die Gewerkschaften“.Riedel ging hier auf alle Facetten des Erwerbslebens sowie auf die digitalen
Möglichkeiten im privaten Bereich ein. Viele der Anwesenden waren doch überrascht, was bereits jetzt technisch möglich ist. Auch ein kurzer Abriss in die Arbeitswelt 4.0 verblüffte die Anwesenden. Besonders beeindruckend war die Tatsache, dass in vielen Bereichen bereits die Digitalisierung als ganz „normal“ und zum Leben dazugehörend wahrgenommen wird. „Die Dynamik des digitalen Umbruchs zeigt sich schon jetzt in der Veränderung unserer Lebensumstände“, so
Riedl.  
               Dr. Karin Thissen und Andreas Riedl (Foto: Rudolf Riep)

Ein besonderer Blick Riedls galt selbstverständlich dem „Schutz der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern vor Ausbeutung“, die die Digitalisierung im Erwerbsleben mit sich bringen kann. Hier heißt es für die Gewerkschaften, wachsam zu sein und durch Tarifverträge die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den
unterschiedlichen Berufsbereichen, egal ob in der Industrie oder in der Verwaltung, zu schützen. 
Besonderes Augenmerk gilt u.a.:

-      der Qualifizierung,

-      der Ermöglichung von gesundem Arbeiten,

-      dem Schutz von Persönlichkeitsrechten,

-      der Erschließung von Freiräumen für mehr Arbeits- und Lebensqualität,

-      der Modernisierung von Mitbestimmung,

-      der sozialen Gestaltung neuer Arbeitsformen und fairer Bezahlung.

Als Fazit bleibt für die AfA festzuhalten: Gute Arbeit, gutes Geld, soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit - Nur gemeinsam können wir die Zukunft gestalten!

Der Kreisvorsitzende der SPD, Lothar Schramm, bedankte sich in seinem Schlusswort bei Andreas Riedl für den informativen Vortrag und überreichte ein
Buchpräsent.

Zur großen Freude der Anwesenden sang  die „Chorgruppe Arbeiterlieder des SPD-Ortsvereins Itzehoe“ drei passende Arbeiterlieder unter großem Beifall.

  Chorgruppe SPD-Ortsverein Itzehoe ( Foto: Rudolf Riep)

Die Veranstaltung wurde durch einen kleinen Imbiss und die musikalische Begleitung

von Dennis und Philipp abgerundet.

 

Gerlinde Böttcher-Naudiet

Alle Bilder (C) Rudolf Riep 2017

Homepage: SPD-Steinburg


Kommentare
Keine Kommentare